Herzlich Willkommen beim TTC Königstein 1948


Hessische Ranglisten der Jugend: Tomás Göske Toro belegt einen sensationellen 6. Platz

Dass sich seit Jahren Nachwuchsspieler des TTC Königstein für die hessischen Einzelmeisterschaften oder Ranglistenturniere qualifizieren, ist dank der sehr guten Jugendarbeit schon fast zur Gewohnheit geworden. Den nächsten Schritt zu machen und unter die Top10 zu kommen, ist für die Königsteiner Spieler das große Ziel. Bislang war das nur Benjamin Schulte Mattler gelungen.Und einer hat es jetzt wieder geschafft: Tomás Göske Toro erreichte in seiner hart umkämpften Vorrundengruppe mit einer Bilanz von 3:2 den zweiten Platz und qualifizierte sich damit für die Hessischen Top10. Jeder zusätzliche Sieg im weiteren Turnierverlauf würde einen weiteren Erfolg darstellen. Entsprechend unbekümmert und bekannt druckvoll agierte Tomás. Gegen den späteren Turniersieger Denis Llorca hatte es bereits in der Vorrunde eine glatte 0:3 Niederlage gegeben. Was folgte, das waren packende und ausnahmslos knappe Partien. Gegen Marvin Schubert (Platz 4), Joshua Klute (später mit verletzungsbedingter Aufgabe, aber einer der großen Favoriten) und Stefan Gruber (Platz 5) verlor Tomás schon fast gewonnene Spiele im fünften Satz. Dennis Tschunichin (2. Platz) und David Rose (3. Platz) setzten sich jeweils mit 3:1 gegen den Königsteiner durch, der aber auf Augenhöhe spielte. Cyril Menner (7. Platz) und Jakob Nissen (8. Platz) besiegte Tomás mit 3:1 und 3:2. Die Plätze 9 und 10 wurden wegen Verletzungen nicht ausgespielt.Die Spitze in der Jugend der hessischen Ranglisten war dieses Jahr nicht so überragend stark wie gewohnt, bedingt auch durch einige Absagen. Dafür war in der Breite eine beeindruckende Leistungsdichte zu beobachten, sodass sich Tomás für seine spielerische Qualität durchaus mit einer noch besseren Qualifizierung hätte belohnen können. Fazit: der Königsteiner Nachwuchs hat sich auf Hessenebene als feste Größe etabliert. Und die Spitzenspieler wissen, dass unsere Spieler ernstzunehmende Gegner sind.(jg)

Königsteiner Schüler gehen ohne Niederlage aus der Saison

Am letzten Spiel der diesjährigen Saison hatte der TTC Königstein die letzte Prüfung. Königstein trat gegen Lahr mit den Spielern Sebastian Fischer, Leo Schuster, Jonathan Friedel, Jakob Zierz und Jan Bracker an. In den Doppeln spielten Jonathan Friedel/Jakob Zierz und Sebastian Fischer/Leo Schuster. Friedel/Zierz gewannen ohne Probleme mit 3:0. Fischer/Schuster verloren jedoch knapp im Entscheidungssatz. 

Sebastian Fischer verlor anschließend sein erstes Spiel unglücklich im 5. Satz. Leo Schuster hingegen gewann kämpferisch im Entscheidungssatz. Jonathan Friedel gewann locker 3:0 und Jan Bracker erkämpfte sich ebenfalls ein 3:0. Also stand es bisher 4:2. Sebastian Fischer hatte nun also sein zweites Einzel und gewann es mit 11:9 im 5. Satz während Leo Schuster im 5. Satz gegen eine starke Carolin Beck das Nachsehen hatte. Beim Spielstand von 5:3 musste dann Jonathan Friedel noch einmal ran. Er spielte überragend und holte den Siegpunkt für die Königsteiner Mannschaft. 

Damit blieb die Schülermannschaft auch im letzten Spiel ungeschlagen und holte die Meisterschaft in die Burgstadt. Mit der Meisterschaft in der Verbandsliga ist auch ein Startrecht in der Hessenliga, der höchsten Spielklasse im Nachwuchsbereich, verbunden. 

Leo Schuster, der Mannschaftsführer der Meistermannschaft und Autor des Berichts
Leo Schuster, der Mannschaftsführer der Meistermannschaft und Autor des Berichts

Erfolg der Schüler auch in Staffel

Das Auswärtsspiel der Schüler A in der Verbandsliga beim TTC G.-W. Staffel  am 21. April 2018 ging mit einem deutlichem 6:1 für Königstein aus. Nachdem das Doppel 1 von Jonathan Friedel / Jakob Zierz gegen Sugevan Surendran / Aaron Wennrich und das Doppel 2 von Leo Schuster / Jan Bracker gegen Hanna Faßbender / Felix Hennen gewonnen wurden ging es mit einer 2:0 Führung in die Einzel. Nachdem das erste Einzel von Jonathan Friedel gegen Sugevan Surendran im 5. Satz mit 5:11 verloren ging konnten die folgenden 4 Spiele von Leo Schuster (2 Spiele), Jakob Zierz und Jan Bracker klar gewonnen werden wodurch der Endstand von 6:1 für Königstein feststand.

Blieb in Staffel ohne Satzverlust: der wieder genesene Jan Bracker, Autor des Berichts
Blieb in Staffel ohne Satzverlust: der wieder genesene Jan Bracker, Autor des Berichts

1. Schülermannschaft: ein Tag, zwei Spiele!

Am 14.4.2018 hatte die 1.Schülermannschaft gleich 2 Spiele. Am Morgen ging es Zuhause im Pokal gegen den großen Favoriten VfR Fehlheim und am frühen Nachmittag kamen die Südhessen vom TTC Eintracht Pfungstadt in die Burgstadt. Gegen die Fehlheimer spielten Leo Schuster, Jonathan Friedel und Jakob Zierz, sowie Jonathan Friedel/Jakob Zierz im Doppel. Das Spiel gegen den Bensheimer Stadtteilverein begann leider mit zwei Niederlagen von Leo und Jonathan. Jakob spielte gut und gewann sogar einen Satz, musste sich aber dennoch, wenn auch knapp, geschlagen geben. Auch im Doppel hatten die Königsteiner das Nachsehen. Somit siegte der Hessenligist der Jugend gegen Königstein, wobei von Anfang an klar war, dass Königstein weniger Siegchancen hatte.

Nun kam es nach einer Pause zum Spiel zwischen Königstein und Pfungstadt. Diesmal spielten für Königstein Sebastian Fischer, Leo Schuster, Jonathan Friedel und Jakob Zierz. Die Erfolgsdoppel Sebastian/Leo und Jonathan/Jakob holten wieder zwei Siege. Im vorderen Paarkreuz siegte Sebastian mit 3:1. Leider verlor Leo in einem packenden 5-Satz-Thriller knapp. Im hinteren Paarkreuz besiegte Jakob seinen Gegner überdeutlich mit 3:0, während Jonathan in knappen Sätzen mit 3:1 den Sieg holte. Den letzten Punkt gewann Sebastian im nächsten 5-Satz-Match.

Die Meisterschaft rückt nun in greifbare Nähe, denn die Schülermannschaft benötigt in Staffel nur noch einen Punkt, um sich den Sieg in der Verbandsliga zu sichern.

 

Spannendes Spiel in Wiesbaden – Königsteiner Schüler haben am Ende die Nase vorn

Ein spannendes Spiel lieferte sich die erste Schülermannschaft mit den Schülern des VfR Wiesbaden. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Königstein stellte den 3. der Hessischen Meisterschaften, Ioannis Papadopoulos. Auf Wiesbadener Seite spielte mit Sebastian Grünewald ein Spieler, der bereits gegen die Königsteiner Jugendmannschaft in der Hessenliga in der Vorrunde punkten konnte. Am Ende hieß es 6:2 für die Burgstädter. Doch es hätte auch knapper ausgehen können. Jakob Zierz zeigte sich nervenstark. Er gewann in einem dramatischen Spiel mit 11:9 im 5. Satz gegen den Wiesbadener Spieler König. So spielte die Mannschaft: Leo Schuster/Sebastian Fischer (1), Ioannis Papadopoulos/Jonathan (1), Ioannis Papadopoulos (2), Sebastian Fischer (1), Leo Schuster,  Jakob Zierz (1) Weiter geht es für die Königsteiner Schüler erst nach den Osterferien. Der TTC Pfungstadt ist am 14.4. im Taunusgymnasium zu Gast.(rc)

Schülermannschaft: Pflichtaufgabe gegen Anspach souverän gelöst

Spannung sollte an diesem Tag nicht aufkommen. Nach gut 60 Minuten waren die Punkte auf dem Königsteiner Konto. Doch der Reihe nach. Die beiden ersten Punkte kamen gleich im Doppel. Während Sebastian Fischer und Leo Schuster klar mit 3:0 gewannen gaben das Doppel Jonathan Fiedel/Jakob Zierz einen Satz ab, gewannen aber dennoch ungefährdet 3:1. Im vorderen Paarkreuz holte anschließend der taktisch gut eingestellte Sebastian Fischer problemlos den nächsten Punkt. Leo Schuster lieferte am Nachbartisch zeitgleich ein Spiel auf hohem Niveau gegen den Anspacher Spitzenspieler Hodjat. Der Endstand von 3:1 für den Königsteiner zeigte dann letztendlich doch den Leistungsunterschied zwischen den beiden. Danach machte das hintere Paarkreuz mit Jonathan Friedel und Jakob Zierz den Sieg komplett. Beide spielten 3:0 gegen ihre Gegner. Zu keinem Zeitpunkt war hier einer der beiden auch nur annähernd gefährdet.

 

Eine schwierigere Aufgabe wartet auf die Mannschaft am nächsten Freitag. Es geht zum VfR Wiesbaden, der komplett spielend gegen jede Mannschaft der Liga gewinnen kann. Für die Königsteiner besteht aber auch die Möglichkeit, mit einem Sieg in Wiesbaden dem Titelgewinn schon sehr nahe zu kommen.(rc)

Kreisranglisten der Schüler A: Pokal und Medaillen gingen komplett an Königsteiner Spieler

Es war eines der Momente, auf die die Königsteiner Nachwuchstrainer stolz sein konnten. Die Spieler aus der Burgstadt belegten beim Kreisranglistenturnier der Schüler A in Neu-Anspach am ersten März-Wochenende unter anderem die Plätze 1 bis 3 und sammelten damit die Pokale und Medaillen vollständig ein. Ganz oben bei der Siegerehrung auf dem Treppchen stand Leo Schuster, der das Turnier klar dominierte, alle 13 Spiele gewann und dabei nur 4 Sätze verlor. Leo gelang es somit, nach den Kreiseinzelmeisterschaften nun auch das zweite, wichtige Einzelsportturnier im Hochtaunus zu gewinnen.

Der zweite der Kreisrangliste, Jonathan Friedel, hatte sicherlich vor der Veranstaltung mit dieser Platzierung und dem Gewinn der Silber-Medaille nicht gerechnet. Doch seine Energie reichte bis zum letzten der von ihm an diesem Wochenende gespielten 124 Sätze. Sein 3:0-Erfolg im letzten Spiel sicherte ihm den direkten Platz hinter dem Sieger. Bei einem 3:1-Erfolg wäre er Dritter geworden. Bronze ging an Jakob Zierz, der gegen Leo Schuster nur denkbar knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz verlor und in Neu-Anspach eine insgesamt gute Leistung zeigte.

Selten war es so, dass ein Verein das Turnier so dominierte. Der große Erfolg wurde von Michael Schulz-Schomburgk, dem nach Monate langer Verletzungszeit wieder genesenen Jan Bracker, Jannik Meindl und Konstantin Weger abgerundet. Diese Königsteiner Spieler erreichten die Endrunde und belegten die Plätze 5, 6, 8 und 12.

Betreut wurde die Königsteiner Delegation vom Jugendleiter Florian Dorn und den Vereinstrainern Benjamin Schulte-Mattler und Simon Göske Toro. Komplettiert wurden die drei durch Ioannis Papadopoulos, der im Vorjahr die Konkurrenz der männlichen Jugend gewann und aufgrund seiner guten Leistungen nun erst bei den Hessenranglisten startet.

Das Königsteiner Spitzentrio Leo Schuster, Jonathan Friedel und Jakob Zierz war der Konkurrenz spielerisch und besonders kämpferisch überlegen. Nur bei den Aufschlägen zeigte sich noch ein klar erkennbarer Verbesserungsbedarf, der in den nächsten Monaten bis zum Bezirksranglistenlistenturnier Ende Mai im Training angegangen werden muss, wenn die Erfolge bei dieser Veranstaltung wiederholt werden sollen. Die Königsteiner Spieler Leo Schuster, Jonathan Friedel, Jakob Zierz und Michael Schulz-Schomburgk haben sich für die Veranstaltung qualifiziert und werden dann Heimvorteil haben, denn das Turnier findet am 26. und 27. Mai in der Sporthalle des Taunusgymnasiums statt.(aw)    

Königsteiner Schüler: ein weiterer Schritt Richtung Meisterschaft

Und wieder ein Sieg für die Königsteiner Schüler in der Verbandsliga. Das Spiel am 24.02.2018 in Erbenheim fing wie gewohnt mit den zwei Doppeln an. Das Doppel von Sebastian Fischer und Leo Schuster konnte souverän gewonnen werden, während Jonathan Friedel und Jakob Zierz ihr Doppel knapp im 5. Satz verloren. Mit einem Stand von 1:1 gingen Sebastian und Leo in ihre ersten Einzel. Sebastian gewann ohne große Probleme im 4. Satz. Leider verlor Leo sein Spiel im 5. Satz gegen einen spielstarken Gegner. Danach spielten Jonathan und Jakob. Beide konnten ihr Einzel gewinnen. Jonathan siegte mit großem Kampfgeist im 5. Satz und Jakob gewann 3:0. So stand es nach den zwei Doppeln und den ersten vier Einzeln 4:2 für Königstein. Nun mussten Sebastian und Leo noch ihre zweiten Einzel bestreiten. Sebastian gewann wieder überzeugend mit 3:0. Leider verlor Leo auch diesmal sein Spiel mit 3:2 trotz großen Kampfgeistes. Da es jetzt 5:3 stand, brauchte Königstein nur noch einen Sieg. Diesen holte Jonathan. Er konnte sein zweites Einzel mit 3:0 gewinnen. Mit einem Endstand von 6:3 für Königstein trennten sich beide Mannschaften und Königstein ist damit dem Meistertitel wieder ein Stück näher gekommen.

Königsteiner Schüler auch im Pokal erfolgreich

Auch im Pokalwettbewerb gewinnt die Königsteiner Schülermannschaft deutlich! Die Verbandsligamannschaft konnte sich mit einem 4:0 Sieg im Pokalspiel gegen den Hessenligaverein TV Bürstadt durchsetzen. Königstein trat mit den Spielern Jonathan Friedel, Jakob Zierz und Sebastian Fischer und dem Doppel Leo Schuster/Sebastian Fischer an. Die Bürstädter Mannschaft trat in Bestbesetzung auf. Nachdem die Bürstädter ein wenig zu spät zum eigentlichen Spielbeginn kamen, konnte der erste Ball nur mit Verzögerung gespielt werden. 

Los ging es mit zwei Einzeln. Zunächst gewann Jakob Zierz, der eine großartige Leistung abrief, im 4. Satz gegen den Bürstädter Spitzenspieler Julian Müller souverän. Bei Jonathan Friedel war es im zweiten Einzel ein hin und her, doch im spannenden 5. Entscheidungssatz gewann der Königsteiner Spieler mit 11:5 gegen Miles Rettig.

Königsteins Spitzenspieler, Sebastian Fischer, erschien anfangs noch unbezwingbar, hatte aber nach einer 2:0 Führung noch Schwierigkeiten und musste auch in den Entscheidungssatz, den er deutlich gewann. Nach der Königsteiner 3:0 Führung stand das Doppel auf dem Programm, in dem Leo Schuster und Sebastian Fischer ohne Probleme deutlich mit 3:0 siegten. Also gewann Königstein kämpferisch und verdient mit 4:0 gegen die eine Klasse höher spielende Bürstädter.

Königstein ist in der nächsten Runde. Hier wartet nun eine besonders schwere Aufgabe auf die Königsteiner Truppe. Der Hessische Meister der Schüler, die Mannschaft des VfR Fehlheim, wird Ende April Gast in Königstein sein.(ls)

1. Schülermannschaft: wichtiger Schritt Richtung Meisterschaft

Am Samstag, den 17.02.2018, trafen die beiden noch ungeschlagenen Mannschaften der Schüler A Verbandsliga aufeinander. In der Hinrunde spielten beide Mannschaften gegeneinander unentschieden. Daher war die Spannung diesmal besonders groß. Die Mannschaft aus Bad Schwalbach musste schon Punkte bei Wallau und Sulzbach lassen, während Königstein bisher außer gegen Bad Schwalbach keine Punkte abgegeben hat. Somit hatte Königstein vor Spielbeginn zwei Punkte Vorsprung in der Tabelle. Königstein spielte mit Ioannis Papadopoulos, Sebastian Fischer, Leo Schuster und Jakob Zierz. Bad Schwalbach trat ohne den Spitzenspieler Tjark Ruppmann an. In den Doppeln gewannen Jakob und Ioannis sicher mit 3:1. Auch Sebastian und Leo siegten nach Anfangsschwierigkeiten souverän mit 3:1. Also stand es nach den Doppeln 2:0 für Königstein. Bei den Einzeln erlangte Ioannis den wichtigen Sieg mit 3:1. Leider verlor Sebastian sein Spiel mit 0:3. Leo gewann, ohne das Spiel einmal aus der Hand zu geben, mit 3:0. Gegen den, in der Liga, noch unbesiegten Lars Prinz musste sich Jakob geschlagen geben. Ioannis siegte in seinem nächsten Einzel deutlich mit 3:0. In einem packenden Fünf-Satz-Match unterlag Sebastian einem heute ebenbürtigen Gegner. Leo macht zwar ein starkes Spiel, verlor allerdings mit 0:3. Nun kam es zum Entscheidungsspiel, welches Jakob mit 3:1 heimholte. Somit besiegten die Burgstädter Bad Schwalbach mit 6:4 und bauten den Vorsprung in der Tabelle auf 4 Punkte aus. Der nächste Gegner ist die zuletzt sehr stark aufspielende Mannschaft des TV Erbenheim. (jf)

1. Schülermannschaft setzt seine Siegesserie fort

Am 10.Februar war es endlich so weit. Die Königsteiner Schüler trafen auf den Tabellendritten, die TSG Sulzbach. Da Königstein wusste, dass dieses Spiel sehr wichtig war, spielten sie in Bestbesetzung mit Ioannis Papadopoulos, der sonst in der ersten Jugendmannschaft eingesetzt wird. Nachdem Königstein bereits schon um 11 Uhr am Spielort eintraf, kamen die Sulzbacher erst eine halbe Stunde später, sodass sie nicht mehr viel Zeit zum Einspielen hatten. Besonders aufgefallen war der Sulzbacher Rollstuhlfahrer Maximilian Zuber, der an Platz 2 der Sulzbacher Mannschaft spielte. Trotz alledem könnte pünktlich der erste Ball um 11:45 Uhr gespielt werden.

Angetreten wurde mit den Doppeln Ioannis Papadopoulos/Jonathan Friedel und Sebastian Fischer/Leo Schuster. Das Besondere an dem ersten Doppel war, dass es hier spezielle Regeln gegen das „Rollstuhl-Doppel" galten. Es war nämlich so, dass jeder der Gegner eine Tischhälfte hatte und nur auf dieser spielen durfte. Wegen dieser ungewohnten Regelung kam das Doppel Papadopoulos/Friedel nicht so gut in ihr Spiel und Taktik rein und verlor deutlich 3:0. Dennoch gab es durch Doppel Schuster/Fischer Hoffnung, denn sie gewannen 3:1 und holten somit den Ausgleich. Darauf trat Spitzenspieler Ioannis Papadopoulos gegen den Rollstuhlfahrer und Sebastian Fischer gegen den Erstplatzierten der TSG Sulzbach an. Für Ioannis sah es trotz der neuen Regelung gut aus und er gewann 3:0. Bei diesem Spiel war es nämlich so, dass die Aufschläge lang sein sollten und nicht über die Ecken raus durften. Bei Sebastian wurde es am Ende nochmal spannend, denn er holte gerade noch im fünften Satz den wichtigen Punkt für Königstein. Zwischenstand war jetzt 3:1 für den TTC. Weiter ging es mit Leo Schuster und Jonathan Friedel. Optimistisch und kämpferisch besiegten Leo (3:0) und Jonathan (3:1) ihre Gegner. Schnell wurde klar, dass Königstein besser vorbereitet war und nur noch einen Punkt zum Sieg brauchte. Diesen letzten alles entscheidenden Punkt brachte Ioannis dem Team und mit dem Ergebnis 6:1 war die Königsteiner Mannschaft mehr als zufrieden.(sf)

Tolle Leistungen der Königsteiner Spieler bei den Jahrgangsmeisterschaften

Bei den Jahrgangsmeisterschaften am 3. Februar in Neu-Anspach war der TTC Königstein der erfolgreichste Verein. Er stellte die meisten Teilnehmer, die meisten Sieger und die meisten Medaillengewinner. Insgesamt kam die Königsteiner Delegation mit zwei Gold-, drei Silber und einer Bronze-Medaille gut gelaunt in die Burgstadt zurück. Jugendleiter Florian Dorn, der sich auf einer Klassenfahrt befand, erhielt die Ergebnisse direkt nach der Veranstaltung per SMS mitgeteilt und lobte die Arbeit der Königsteiner Trainer Benjamin Schulte-Mattler, Simon Göske Toro und Tobias Probst, die sich gemeinsam um die Jüngsten in den Trainingsstunden kümmern. Die meisten der Königsteiner Medaillengewinner kamen über die sogenannten Mini-Meisterschaften zum TTC, die der Verein jährlich mit großen Erfolg anbietet.(rc)

2. A-Schülermannschaft ist Herbstmeister!!

Still und leise, aber mit ebenso hervorragender Leistung wurde die 2. A-Schüler-Mannschaft Herbstmeister nach der Vorrunde!

Zu diesem Erfolg gratulieren wir recht herzlich!

Mike Schulz-Schomburgk, Jannik Meindl, Nicolas Kleer und Tim Eichert habe die gesamte Vorrunde eine stabile und souveräne Leistung bei den Mannschaftsspielen gezeigt, mussten kein einziges Spiel abgeben und haben sich mit 12:0 Punkten als ungeschlagener Spitzenreiter den obersten Tabellenplatz gesichert!

Ebenso ging es im ersten Spiel der Rückrunde erfolgreich weiter. Im Spiel am 22.1.2018 gegen Oberstedten zeigte das erfahrene Jungenteam Leistungsstärke und seine spielerische Überlegenheit.

Nach gut gespielten Doppeln führte die Mannschaft mit 2:0 und setzte sich im vorderen Paarkreuz ebenfalls mit zwei weiteren Siegen von Mike Schulz-Schomburgk und Jannik Meindl zum 4:0 sicher durch. Trotz großer Willensstärke und viel Kampfgeist musste sich Nikolas Kleer in seinem Einzel nach 5 Sätzen sehr unglücklich gegen seinen Gegner geschlagen geben. Dem 4:1 folgten 5 souveräne und taktisch gut gespielte Einzel von Mike, Jannik, Nicolas und Tim, die ihrer gegnerischen Mannschaft keine Chance mehr auf einen weiteren Punkt ließen. Hervorzuheben ist Tim Eicherts stark gespieltes Einzel zum 8:1, dass er sehr nervenstark und taktisch klug in fünf Sätzen für sich entscheiden konnte.

Der Sieg mit 9:1 Punkten spricht für sich und die erneute tolle Leistung der 2. A-Schüler-Mannschaft des TTC Königstein. ( sm )

Nach Zittersieg - Königsteiner Schüler bauen Führung in der Tabelle aus

Am 26.01.2018 fand das erste Rückrundenspiel für den TTC Königstein in Königstein statt. Gespielt wurde gegen den TV Wallau mit Sebastian Fischer, Leo Schuster, Jonathan Friedel und Jakob Zierz. Beide Doppel, Sebastian Fischer/Leo Schuster und Jonathan Friedel/Jakob Zierz, konnten mit 3:1 gewonnen werden. Damit gingen die Königsteiner mit einer Führung von 2:0 in die Einzelpartien. Sebastian Fischer und Leo Schuster spielten die ersten Einzel. Sebastian Fischer konnte souverän mit 3:0 gewinnen, während Leo Schuster keinen weiteren Punkt erspielen konnte. Anschließend spielten Jonathan Friedel und Jakob Zierz, beide konnten mit 3:0 Sätzen gewinnen. Der Spielstand zu diesem Zeitpunkt lautete 5:1 für die Königsteiner Jungs. Es fehlt also nur noch ein Sieg, um die Partie insgesamt zu gewinnen. Danach lief es für Königstein nicht mehr rund. Sebastian Fischer, Leo Schuster und Jonathan Friedel verloren die Einzel trotz großem Einsatz unglücklich. Das letzte Spiel sollte also über die Entscheidung bringen. Jakob Zierz konnte das Spiel gewinnen, sodass Königstein mit 6:4 das Aufeinandertreffen beendete. Königstein bleibt damit Tabellenführer und konnte die Führung sogar noch etwas ausbauen, da der Verfolger, die Mannschaft aus Bad Schwalbach, zwei Tage nach dem Königsteiner Spiel nur Unterschieden gegen den TV Wallau spielte.(jz)

Kreisendrangliste der C-Schüler

Am vergangenen Sonntag fand die Kreisendrangliste der C-Schüler in Hausen statt. Es spielten Felix Beckmann, Shayan Haji Sadegh, Alexander Krasnokutskiy und Thomas Wünsch. Damit stellte der TTC Königstein das größte Aufgebot aller Vereine im Kreis. Am Ende gewann Alexander Krasnokutskiy ohne Niederlage den Siegerpokal vor Felix Beckmann, der sich die Silbermedaille sicherte. Thomas Wünsch belegte den 5. Platz und Shayan Haji Sadegh wurde 6. Wir gratulieren den vier Jungs und hoffen, dass sie bei den anstehenden Kreisjahrgangsmeisterschaften am 3. Februar wieder so erfolgreich abschneiden können.

1. Schüler - Das Spiel um die Herbstmeisterschaft

9.12.2017: Für den TTC Königstein war es eins der wichtigsten Spiele der Saison, denn es ging um die Tabellenführung. Die Mannschaft aus Königstein trat mit Sebastian Fischer (1) , Leo Schuster (2) , Jakob Zierz (3) und Jonathan Friedel (4) in Lahr an. Die Doppel wurden durch die Doppelpaarungen Sebastian Fischer/Leo Schuster und Jakob Zierz/Jonathan Friedel souverän gewonnen. Es stand also schon nach kurzer Zeit 2:0 ! 

Sebastian Fischer erkämpfte sich den Sieg in 3 Sätzen , währenddessen Leo Schuster ein Kopf an Kopfrennen knapp im Entscheidungssatz verlor. Danach gingen Jakob Zierz und Jonathan Friedel ins Rennen, um 2 weitere Punkte für ihre Mannschaft zu ergattern. Jakob Zierz musste gegen einen Ersatzspieler ran. Er gewann dieses sehr deutlich mit 3:0 . Jonathan Friedel gewann sein Spiel gleichzeitig mit 3:0. Er hatte super gekämpft! Nun stand es also 5:1 für die Königsteiner Mannschaft, die nur noch einen einzigen Sieg brauchte, um Herbstmeister zu werden. Sebastian Fischer, der bisher eine gute Leistung abgeliefert hatte, betrat die "Box“ selbstbewusst. Er gewann gut kämpfend im 5. Satz und sicherte Königstein damit den 6. und damit entscheidenden Punkt zum Sieg. Die Königsteiner Spieler freuten sich sehr. Die Mannschaft ist Herbstmeister!

Der nächste Sieg für die Königsteiner Schüler

Ein weiterer klarer Sieg gelang der 1.Schülermannschaft am Samstag, den 2.12.2017. Die Burgstädter spielten gegen den TTC Staffel und spielten von Anfang an sehr konzentriert. Es spielten Sebastian Fischer(1), Leo Schuster(2), Jakob Zierz(3) und Jonathan Friedel(4) im Einzel und dazu noch die Doppel Sebastian/Leo(1) und Jakob/Jonathan(2). Die auch in Pfungstadt erprobte Doppelumstellung zeigte wieder Erfolg. Somit ging Königstein mit 2:0 in Führung. Optimistisch ging das vordere Paarkreuz in die Spiele hinein und Sebastian siegte mit 3:0 und Leo mit 3:1. Im hinteren Paarkreuz freuten sich Jakob und Jonathan über ihre siegreichen Spiele, die sie jeweils mit 3:0 gewannen. Damit holte Königstein den deutlichen 6:0-Sieg nach einer Stunde Spielzeit. Insgesamt kann man sagen, dass sich das viele Aufschlag-und Doppeltraining auszahlt.

 

Hessische Einzelmeisterschaften der Jugend: Königsteiner voll im Soll

Der TTC Königstein war der Verein, der bei den hessischen Einzelmeisterschaften der Jugend das größte Teilnehmerfeld stellte. Das komplette Quartett aus Paul Schuster, Ioannis Papadopoulos, Tomás Göske Toro und Tom Becker war am Start. Dass sich keiner von ihnen nach dem Motto "dabei sein ist alles" präsentierte, das wurde bereits in den ersten Vorrundenspielen deutlich. Tomás qualifizierte sich mit 2:1 Spielen als Gruppenzweiter für die erste KO-Runde der besten 24. Paul war bis zum letzten Gruppenspiel gefordert, nachdem er gegen den gesetzten Gruppenkopf nach hervorragendem Auftaktspiel erst im fünften Satz verloren hatte und sich auch im zweiten Spiel nur knapp geschlagen geben musste. Um mit 1:2 Spielen als Gruppenzweiter weiterzukommen, musste ein deutlicher Sieg her. Beim 3:0 ließ er dem Gegner nicht den Hauch einer Chance und zog verdient in die KO-Runde ein.

Ioannis und Tom hatten es beide bis zum letzten Gruppenspiel in der Hand, denn beide waren mit 1:1 Spielen gut im Rennen. Ioannis führte sogar mit 2:0 und zog dann mit 2:3 den Kürzeren. Tom kam nie richtig ins Match und verlor glatt mit 0:3. Mit diesen Ergebnissen schieden leider beide in der Vorrunde aus.

In den KO-Spielen kämpften und spielten Paul und Tomás hervorragend, mussten sich aber sehr guten Gegnern geschlagen geben. Paul verlor das Spiel nach 1:0-Führung mit 1:3. Tomás hatte beim Stand von 8:4 im fünften Satz die besten Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale, konnte den Vorsprung aber nicht verteidigen.

Fazit des Tages: auch wenn die Königsteiner Jugendspieler nicht an der absoluten hessischen Spitze des engsten Favoritenkreises dran sind, haben sie doch die nötige Spielstärke, um ins Viertelfinale vorzustoßen. Die mannschaftliche Geschlossenheit ist ein Markenzeichen des Teams, das für die nächsten Jahre hoffen lässt.

jg

Königsteiner Jugend überwintert als Tabellenerster in der Hessenliga

Mit 11:1 Punkten zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten vom VfR Wiesbaden, dazu mit einem deutlich besseren Spielverhältnis von +22 gegenüber +12: das Königsteiner Team rund um Trainer Florian Dorn hat sich zum Ende der Hinrunde an der Tabellenspitze etabliert. Am vorletzten Spieltag wurde der drittplatzierte TV Bad Schwalbach überraschend mit 6:1 besiegt. Nur ein Doppel wurde abgegeben, während die Einzelspiele alle souverän gewonnen wurden. Angesichts der Qualität der Bad Schwalbacher Mannschaft sollte aber ein knapperer Spielverlauf zur Rückrunde erwartetet werden.

Wenige Tage später gab es dann ein heiß umkämpftes 6:3 gegen die Eintracht aus Frankfurt. Nach den beiden Niederlagen in den Doppeln und dem ersten verlorenen Einzel von Paul Schuster im vorderen Paarkreuz musste sich das Team beim 0:3 Zwischenstand gehörig schütteln. Die Spieler der Eintracht präsentierten sich sehr spielstark. Umso bemerkenswerter war das Comeback des Königsteiner Teams, das danach sechs Spiele in Reihenfolge zum doppelten Punktgewinn für sich entschied. Wenn eine Mannschaft auch an einem schlechten Tag so willensstark auftrumpft, dann gehört sie zurecht zum Favoritenkreis auf die Meisterschaft.

jg

Die Siegesserie wird fortgesetzt - Auch in Pfungstadt ein klarer Sieg der Königsteiner Schüler!

Am Samstag, den 25.November, traf die 1. Schülermannschaft beim Auswärtsspiel auf den TTC Eintracht Pfungstadt. Schon am Anfang zeigten die Königsteiner klares Selbstbewusstsein und großen Optimismus. Dadurch besiegte das Doppel 1 (Jakob Zierz(3) & Jonathan Friedel (4)) mit 3:1 das gegnerische Zweierteam. Das Doppel Sebastian Fischer/Leo Schuster siegte ebenfalls 3:1. Dankenswerterweise wurde dann das Einzel von Jakob vorverlegt. Auch er gewann zielstrebig 3:0. Währenddessen kämpfte Leo gegen die Nummer 1 (Silas Meister) des TTC Eintracht Pfungstadt. Er erbrachte seine Höchstleistung und siegte knapp im fünften Satz. Der Zwischenstand war nun 4:0 für Königstein. Trotz alledem kämpfte Pfungstadt weiter, aber Königstein fuhr den nächsten Sieg ein als Sebastian mit einem klaren 3:1 gewann. Direkt danach spielten Jonathan Friedel und Sebastian Fischer furchtlos weiter. Sebastian brachte das Spiel im 4.Satz (3:1) erfolgreich zu Ende. Jonathan dagegen verlor unglücklich im fünften Satz mit einem Fuchser. Endstand: 6:1. Das Königsteiner Siegerteam konnte jubelnd nach Hause fahren.

Königsteiner Schüler weiterhin erfolgreich

Am 18.11.17 spielte die erste Schülermannschaft des TTC Königstein 1948 gegen VfR Wiesbaden. Die Spieler aus Königstein wollten unbedingt gewinnen, um weiterhin eine gute Chance auf Platz eins in der Tabelle zu haben. Wie gewohnt fing das Spiel mit den zwei Doppeln an, die leider beide verloren wurden. Mit erhöhtem Druck gingen Sebastian Fischer und Leo Schuster kämpferisch in ihre ersten Einzel. Sie konnten beide ihre Einzel überlegend gewinnen. Durch die zwei Siege konnte Königstein auf 2:2 ausgleichen. Dann wollten Jonathan Friedel und Jakob Zierz nachlegen. Dies gelang ihnen durch großen Siegeswillen. Nach diesen vier Einzeln und den zwei Doppeln stand es dann 4:2 für Königstein, also brauchte Königstein noch zwei Siege um das Spiel für sich zu entscheiden. Am Ende spielten Sebastian und Leo beide in ihren zweiten Einzeln sehr überzeugend und siegten. So gewannen am Ende die Königsteiner Schüler mit 6:2 und stehen nach dem Spieltag weiterhin auf Platz zwei. 

Der Autor des Bericht, Jakob Zierz, gewann sein Einzel gegen Wiesbaden
Der Autor des Bericht, Jakob Zierz, gewann sein Einzel gegen Wiesbaden

TTC Königstein mit deutlichem Sieg gegen SG Anspach

Am 11.11.2017 spielte der TTC Königstein gegen SG Anspach . 

Bei Königstein spielte Fischer (1), Schuster (2), Zierz (3) und Friedel (4) . Anspach trat nur mit 3 Spielern an , da einer der Vier nicht anwesend war. Deshalb gab es heute nur ein Doppel : Schuster und Zierz ( Königstein ) gegen Hodjat und Timur ( Anspach) . Im 5 Satz konnten sich die Anspacher durchsetzen . Also stand es nach dem ersten Spiel 2:1 . Danach spielten Friedel und Schuster . Friedel gewann sein Match deutlich im Entscheidungssatz und Schuster holte souverän den 4 Punkt für Königstein . Fischer hatte dann 2 Spiele hintereinander und gewann diese gutspielend und deutlich . Königstein konnte mit einem Lächeln im Gesicht und einem Endergebnis von 6:1 nach Hause fahren . 

ls

Königsteiner lösen 4 Tickets zu den hessischen Einzelmeisterschaften der Jugend

Von links nach rechts: Marvin Fox (Bad Schwalbach) mit der Silbermedaille, Bezirkseinzelmeister Tomás Göske Toro (TTC Königstein), Constantin Summ (Oberjosbach) und Ioannis Papadopoulos (TTC Königstein) mit der Bronzemedaille
Von links nach rechts: Marvin Fox (Bad Schwalbach) mit der Silbermedaille, Bezirkseinzelmeister Tomás Göske Toro (TTC Königstein), Constantin Summ (Oberjosbach) und Ioannis Papadopoulos (TTC Königstein) mit der Bronzemedaille

Selten hatte man Trainer Florian Dorn zufriedener gesehen als im Anschluss an die diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend. "Ob ich zufrieden bin? Natürlich, denn besser hätte es kaum laufen können." Mit Tom Becker, Paul Schuster, Ioannis Papadopoulos und Tomás Göske Toro hatte sich gerade die gesamte Königsteiner Jugendmannschaft der Hessenliga für die Einzelmeisterschaften auf Landesebene direkt qualifiziert. Nach sehr starken Leistungen erreichten Tom und Paul das Viertelfinale. Besonders bemerkenswert war dabei Toms 3:2 Achtelfinalerfolg gegen den Wiesbadener Leon Schopf, der zum engen Favoritenkreis gehörte. Ioannis wurde erst im Halbfinale vom Bad Schwalbacher Marvin Fox gestoppt.

Gekrönt wurde der Auftritt der Burgstädter von Tomás Goldmedaille. Im Finale setzte er sich mit 3:1 gegen Marvin Fox durch und hatte in insgesamt acht Spielen nur vier Sätze verloren.

Doch diese beiden Medaillen waren nicht die einzigen fürs Team. Paul und Tom sowie Ioannis und Tomás gewannen außerdem zwei dritte Plätze im Doppelwettbewerb, den das Schwalbacher Duo Marvin Fox / Stefan Gruber vor den Anspachern Niklas Timur / Gerrit Thielmann hochverdient gewann.

Mit diesen herausragenden Leistungen bewiesen die Königsteiner erneut, dass jeder von ihnen fähig ist, seit Jahren etablierte Spitzenspieler auf Bezirksebene zu schlagen. Das große Plus der Mannschaft gegenüber den anderen Vereinen ist ihre große Leistungsdichte. Zwischen der Nummer 1 und der Nummer 4 des Teams liegen weniger als 100 TTR. Und wenn vier von acht Viertelfinalisten aus derselben Mannschaft kommen, dann wird damit unterstrichen, dass in der Hessenliga Königstein im Kampf um den Meistertitel den Vereinen aus Bad Schwalbach und Wiesbaden das Leben schwer machen wird.

jg

1. Schülermannschaft weiter ungeschlagen – verdienter Sieg gegen Erbenheim

Am Samstag, den 28.10.2017 fand das Spiel der 1. A-Schülermannschaft des TTC Königstein 1948 gegen TV Erbenheim statt. Das Spiel fing mit zwei spannenden Doppeln an. In einem der zwei Doppel spielten Sebastian Fischer und Jonathan Friedel gegen das Doppel 1 von Erbenheim, leider wurde es knapp im 5. Satz verloren. In dem zweiten Doppelspiel gewannen Leo Schuster und Jakob Zierz mit 3:0 gegen das Doppel aus Erbenheim. Darauf folgten die Einzel. Im ersten Einzel spielte Sebastian stark gegen die Nummer zwei von Erbenheim und gewann dies mit3:1, währenddessen spielte Leo gegen die Nummer eins der Gegner und verlor knapp im 4. Satz. Danach spielten Jonathan und Jakob. Beide konnten ihre Spiele für sich entscheiden. Nach den ersten vier Einzeln und den zwei Doppeln stand es dann 4:2 für Königstein. Sebastian Fischer konnte sein zweites Einzel spannend mit 3:2 gewinnen, leider musste Leo sich in seinem zweiten Einzel mit 1:3 geschlagen geben. Um das Spiel zu gewinnen fehlte noch ein Einzelsieg. Diesen holte Jakob mit 3:0. Mit dem Ergebnis von 6:3 konnte Königstein das Spiel verdient gewinnen und rückt damit auf den 2. Platz der Ligatabelle vor.

Ein weiterer Erfolg für die 1. Schülermannschaft in Wallau

 

Am Sonntag, den 24.September, spielte die 1.Schülermannschaft in der Verbandsliga das erste Mal in dieser Saison auswärts. Der Gegner hieß TV Wallau.

Für den TTC Königstein spielten Sebastian Fischer, Leo Schuster, Jakob Zierz und Jan Bracker im Einzel. Im Doppel traten Leo Schuster/Jakob Zierz und
Jan Bracker/Jonathan Friedel an.

Nachdem sich alle eingespielt hatten und die Begrüßung stattgefunden hatte, begann man mit den beiden Doppelspielen. Leider verloren Jakob und Leo ihr Spiel gegen starke Gegner, aber dafür war das Doppel Jan/Jonathan im 4.Satz siegreich. Somit stand es 1:1.

Nun kamen die ersten Einzelspiele. Sebastian gewann souverän 3:0. Leo erkämpfte sich einen Satz, musste sich aber leider im 4.Satz geschlagen geben. Es blieb weiter spannend, der Spielstand war mit 2:2 wieder ausgeglichen.

Jetzt durfte das hintere Paarkreuz spielen. Jan und Jakob gewannen beide ihre Einzel, Jan mit 3:0 und Jakob in einem spannenden 5.Satz 3:2.

Danach spielten Sebastian und Leo ihre zweiten Einzelspiele. Sebastian setzte sich in einem spannenden Spiel im 5.Satz durch. Leider verlor Leo denkbar knapp mit 2:3. Jetzt stand es 5:3 für Königstein, ein Unentschieden war damit sicher.

Die entscheidenden Spiele mussten Jakob und Jan bestreiten. Jakob musste sich in einem packenden 5.Satz geschlagen geben, aber zur Freude von allen anwesenden Königsteinern konnte Jan sein Spiel mit 3:0 souverän für sich entscheiden.

Mit dem Endstand 6:4 konnten alle Königsteiner zufrieden sein.

Das nächste Spiel steht am Samstag, den 30. September, auswärts in Bad Schwalbach an und wird ein echtes Spitzenspiel werden. 

Jonathan Friedel, der Autor des Berichts, gewann eines der Eröffnungsdoppel und verhinderte so einen frühen Rückstand
Jonathan Friedel, der Autor des Berichts, gewann eines der Eröffnungsdoppel und verhinderte so einen frühen Rückstand

Königsteiner Jugend nach zwei Spieltagen Spitzenreiter der Hessenliga

Paul Schuster, Tomás Göske Toro, Tom Becker und Ioannis Papadopoulos
Paul Schuster, Tomás Göske Toro, Tom Becker und Ioannis Papadopoulos

Das Königsteiner Quartett Schuster, Papadopoulos, Göske Toro und Becker betont seine Aspirationen, in der Hessenliga um den Titel zu kämpfen, vom Start weg. Der TTC Heppenheim wurde im ersten Heimspiel der Saison klar mit 6:1 besiegt. Dabei legten zwei Fünfsatzsiege in den Doppeln nicht nur den Grundstein zum Erfolg, sondern zeigten auch eine Baustelle des Teams auf. In den Einzeln zog lediglich Neuzugang Tom Becker den Kürzeren.

Sehr überzeugend war dann der Auftritt beim TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Mit einer fast durchgängig konzentrierten Doppelleistung ging das Team um Trainer Florian Dorn mit 2:0 in Führung. Die Einzel wurden ebenfalls ausnahmslos souverän gewonnen, sodass am Ende das 18:4 Satzverhältnis die tatsächlichen Kräfteverhältnisse zumindest an diesem Tag widerspiegelte. Beeindruckend war das extrem fokussierte Spiel Tom Beckers, der eine echte Verstärkung für die Königsteiner Mannschaft darstellt.

jg

Kämpferische 1. Schülermannschaft startet mit Erfolg in die neue Saison

Gewann seine beiden Einzel souverän; der Autor des Berichts: Sebastian Fischer
Gewann seine beiden Einzel souverän; der Autor des Berichts: Sebastian Fischer

 

Am 9. September traf die 1. Schülermannschaft zuhause auf die TSG Sulzbach 1888. Es war das erste Spiel der Saison und die ganze Mannschaft hatte sich intensiv auf diesen Tag vorbereitet.

 

Königstein trat mit den Spielern Ioannis Papadopoulos (1), Sebastian Fischer (2), Leo Schuster(3), Jakob Zierz (4), Jan Bracker (5), Jonathan Friedel (6), an. Jonathan und Ioannis wurden nur im Einzel eingesetzt. Jan und Leo spielten nur im Doppel.Sulzbach wurde dann pünktlich empfangen und begrüßt.

 

Für die Spieler des TTC Königstein gab es eine neue Erfahrung, denn unter den Sulzbacher Spielern befand sich ein Rollstuhlfahrer, der eine gute Leistung erbrachte und sogar einen Punkt im Doppel mit nach Sulzbach nehmen konnte.

 

Der Ball kam um 13:00 Uhr ins rollen, als das  Doppel Sebastian Fischer/Leo Schuster und Jakob Zierz/Jan Bracker (5) zielstrebig ihr Bestes gaben. Leider wurde das erste Doppel im fünften Satz verloren, aber dafür siegten Zierz und Bracker.

 

Darauf folgten die Einzelspiele von Ioannis und Sebastian. Nach dem Besprechen der Regeln für Spiele gegen Rollstuhlfahrer ging es weiter. Schon nach ein paar Minuten war klar, dass die Mannschaft kämpferisch spielte. Und ein wenig später siegten die beiden souverän jeweils mit 3:0. Nun stand es 3:1 für den TTC Königstein. Die Spieler waren nun optimistisch und die nächsten Einzel begangen. Auch hier war es wieder wie bei den Anfangsdoppeln knapp, denn Jakob erspielte sich den Sieg nach einer tollen Aufholjagd im fünften Satz. Aber leider verlor Jonathan im Entscheidungssatz. Nun stand es 4:2 für den TTC.

 

Danach wurden sofort die zwei Einzelspiele von Ioannis und Sebastian gespielt. Beide ließen den Gegnern keine Chance und siegten souverän jeweils mit 3:0.

6:2 war der Endstand für den TTC. Der Sieg ist für die Mannschaft ein toller Start in die neue Saison. Allerdings zeigte sich auch, dass besonders im Aufschlag-/Rückschlagspiel noch viel Trainingsbedarf besteht und hier ein Schwerpunkt im Training gelegt werden muss.

 

Weiter geht es eine Woche nach den Kreismeisterschaften am 24. September. Der TTC muss auswärts ran. Gegner ist dann die Mannschaft des TV Wallau.

 

 


Königsteiner Nachwuchs unter seinen Möglichkeiten bei den HTTV Ranglisten

Benjamin Schulte-Mattler (Coach), Paul Schuster, Tomás Göske Toro, Florian Dorn (Coach)
Benjamin Schulte-Mattler (Coach), Paul Schuster, Tomás Göske Toro, Florian Dorn (Coach)

Gleich drei Spieler vertraten die Königsteiner Farben auf den diesjährigen Ranglistenturnieren des Hessischen Tischtennisverbandes. Ioannis Papadopoulos erreichte dabei die Runde der Top 12 der Schüler A. Ein schöner Erfolg, der jedoch einen bitteren Nachgeschmack hinterließ, weil Ioannis am zweiten Tag der Konkurrenz verletzungsgeplagt Federn lassen musste.

Paul Schuster und Tomás Göske Toro starteten bei der Jugend. Beide kamen aber über den ersten Vorrundentag nicht hinaus. Mit einer Bilanz von 0:7 von Paul und 1:5 von Tomás blieben beide hinter ihren Möglichkeiten zurück. Sie mussten sich jeweils in zwei Begegnungen äußerst unglücklich im fünften Satz geschlagen geben. In allen Spielen überzeugte ihre hervorragende kämpferische Einstellung und sie zeigten, dass sie auch Top12-Spieler schlagen können. Doch die Konkurrenz war sehr stark, sodass das Ausscheiden für beide keine unerwartete Katastrophe war, zumal Paul und Tomás als Jahrgang 2002 auch zu den jüngsten Teilnehmern gehörten. 

jg

Chronologie einer Meisterschaft                          2. Schülermannschaft ganz vorne in der Abschlusstabelle der Bezirksliga

Lesen Sie den kompletten Artikel hier: zum Artikel

Schüler A nach großartigem Spiel im Rennen um die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften knapp ausgeschieden

Es war eines dieser Spiele, die allen Beteiligten für immer im Gedächtnis bleiben werden. Nie zuvor hatte es eine solche Zuschauerkulisse beim Tischtennis in Königstein gegeben. Über 100 Fans feuerten die Königsteiner Jungs an, jeder gewonnene Ball wurde mit ohrenbetäubendem Jubel gefeiert. Und die Mannschaft zahlte zurück, mit Leidenschaft und Kampfgeist sowie mit hochklassigem Spiel. Dass es dann am Ende nicht reichte, das war doppelt bitter. Nach zwei Stunden vierzig Minuten wurde der letzte Ball gespielt. 5:5 Unentschieden, doch der TTC Seligenstadt krönte sich zum hessischen Mannschaftsmeister der Schüler, dank des Satzverhältnisses von 23:18.

Nach den beiden Doppeln zum Auftakt stand es 1:1. Paul und Tim verloren ihre Partie eindeutig, während Tomás und Ioannis nach sehr gutem Spiel mit 3:1 siegten. Bei den ersten Einzeln gelang Paul ein überzeugender 3:1-Sieg gegen Alessandro Felzer, während Tomás leider glatt mit 0:3 gegen Alwin Bläser den Kürzeren zog. 2:2 vor den ersten Einzeln im hinteren Paarkreuz, das sich bei den Seligenstädtern die gesamte Saison über sehr spielstark präsentiert hatte. Doch sowohl Ioannis als auch Tim hielten glänzend dagegen. Nachdem es für Ioannis knapp gereicht und Tim knapp verloren hatte, stand es 3:3.

Und es ging genauso spannend weiter. Paul gewann auch sein zweites Einzel, diesmal im fünften Satz, und unterstrich seine hervorragende Form. Tomás setzte am Nebentisch seinen Gegner stark unter Druck und beim 2:1-Satzstand sah es sehr gut für ihn aus. Doch der kam plötzlich besser ins Spiel, rettete sich in den fünften Satz und konnte diesen für sich entscheiden. 4:4, sodass die letzten beiden Einzel des Tages die Entscheidung bringen mussten.

Ioannis agierte beherzt und wurde vom Publikum zu seinem zweiten Sieg im Einzel getragen. Alle Aufmerksamkeit konzentrierte sich nun auf den Tisch, an dem Tim alles versuchte, um den entscheidenden Sieg zu erringen. Doch am Ende musste er sich seinem starken Gegner beugen.

Herzlichen Glückwunsch den Siegern vom TTC Seligenstadt und alles Gute für die Deutschen Meisterschaften! Den Zuschauern vom TTC Königstein und den Nachbarvereinen aus dem Hochtaunuskreis ein großes Dankeschön für die tolle Unterstützung. Und den knapp unterlegenen Spielern aus Königstein große Anerkennung für ein tolles Spiel und eine klasse Saisonleistung.

Eine Auswahl von Fotos ist unter dem folgendem Link zu finden: Entscheidungsspiel TTC Königstein - TTC Seligenstadt 5:5

(jg)

Königsteiner Schüler mit furioser Leistung bei den Kreisendranglisten der Herren

Königsteiner Spieler: 1.v.l. Tom Becker, 4.v.l. Ioannis Papadopoulos, 7. v.l. Tomás Göske Toro, 12. v.l. Paul Schuster
Königsteiner Spieler: 1.v.l. Tom Becker, 4.v.l. Ioannis Papadopoulos, 7. v.l. Tomás Göske Toro, 12. v.l. Paul Schuster

Erstaunlich, welchen Sprung die Spieler der ersten Schüler A-Mannschaft des TTC Königstein gemacht haben. Beim Kreisranglistenturnier der Herren präsentierten sich drei Spieler aus diesem Team: Paul Schuster, Tomás Göske Toro und Ioannis Papadopoulos. Und alle drei qualifizierten sich für das Finale der besten 14.

Schon nach den ersten Spielen wurde sehr deutlich, dass die Königsteiner Jungs um die vorderen Plätze mitspielten und auch gegen die erwachsenen Gegner mutig auftraten. Gegen Spieler, die noch vor einem Jahr für sie in unerreichbarer Ferne schienen, konnten sie gewinnen oder verloren nur sehr knapp.

Die Platzierungen am Ende waren erstklassig. Ioannis holte den sechsten Platz und ist damit der erste Nachrücker für die Bezirksranglisten der Erwachsenen. Tomás qualifizierte sich direkt mit dem vierten Platz. Doch die krönende Leistung kam von Paul Schuster, der den zweiten Platz holte und sage und schreibe ein Plus von 140 TTR-Punkten an einem Wochenende machte. Die Mannschaft befindet sich also in sehr guter Form vor dem Entscheidungsspiel gegen den TTC Seligenstadt am 7. Mai.

Mit einer ebenfalls starken Leistung präsentierte sich der Neuzugang für die nächste Saison, Tom Becker, der den 7. Platz errang. Am Samstag waren außerdem die noch jüngeren Spieler der zweiten Schüler A-Mannschaft am Start, die zwar noch Lehrgeld zahlen mussten aber trotzdem unter Beweis gestellt haben, dass in wenigen Jahren auch mit ihnen zu rechnen sein wird.

(jg)

Sylke Meindl holt den Titel der Kreisranglistensiegerin nach Königstein

Zweite von links: Sylke Meindl, Siegerin der Kreisrangliste
Zweite von links: Sylke Meindl, Siegerin der Kreisrangliste

Das Feld der Teilnehmerinnen war leider klein: nur fünf Spielerinnen, davon zwei Schülerinnen von der SG Anspach, nahmen am Kreisendranglistenturnier teil. Haushohe Favoritin war Chuan Ling Lin vom TTC Eschbach.

Sylke Meindl gewann ihre ersten drei Spiele relativ souverän, auch wenn die junge Sarah Timur beim 3:1 tapfer dagegen hielt. Im abschließenden Spiel gegen Chuan Ling Lin reichte es für Sylke trotz ihres beherzten Spiels nicht. Am Ende verlor sie 1:3, nachdem Chuan Ling die Sätze 3 und 4 mit jeweils 11:9 für sich entscheiden konnte. Und dennoch setzte sich Sylke durch, weil Sarah Timur nach großem Spiel Chuan Ling ein 3:1 abgetrotzt hatte. Sylkes Titelgewinn ist ein toller Erfolg für sie und den TTC Königstein.

(jg)

Neuer Termin für das Entscheidungsspiel um die Hessische Mannschaftsmeisterschaft der Schüler

 

Das Entscheidungsspiel um die Hessische Mannschaftsmeisterschaft der Schüler zwischen dem TTC Königstein und dem TTC Seligenstadt ist verlegt worden. Neuer Termin ist der Sonntag, 7. Mai 2017, um 11:00 Uhr. Spielort ist die Sporthalle des Taunusgymnasiums in Königstein.

 

Wir freuen uns, dass dieses Spiel in eigener Halle ausgetragen werden kann. Unsere 1. A-Schüler-Mannschaft mit den Spielern Tomas Göske Toro, Paul Schuster, Ioannis Papadopoulos, Tim Meindl und Nils Rau hat es nach einer tollen Saison mit der Meisterschaft in der Hessenliga verdient, dass der ganze Verein bei diesem Spiel hinter ihr steht. Bitte unterstützt die Mannschaft an diesem Sonntagvormittag - es werden mit Sicherheit spannende Spiele geboten. Wir sehen uns!

 

Manfred Minnert

Zweite Schülermannschaft holt die Meisterschaft der Bezirksliga West nach Königstein

Gewann im Einzel und im Doppel: Autor des Berichts, Leo Schuster
Gewann im Einzel und im Doppel: Autor des Berichts, Leo Schuster

 Am 21.4.2017 war das Spiel um die Meisterschaft. Der TTC Königstein trat gegen  SG Oberbiel an. Nachdem Leon (Platz 3) und Leo (Platz 4) sich im Doppel einen Punkt erspielten, verloren Sebastian (Platz 1) und Tim (Platz 2  unglücklich im Entscheidungssatz .

Doch danach ging es für Oberbiel steil bergab!

Sebastian und Tim gewannen deutlich, Leo spielte gnadenlos und Leon erkämpfte sich im 5. Satz, nach 0:2 Rückstand, einen Sieg. Sebastian durfte das letzte Spiel der Saison machen und gewann dies überragend. Der TTC Königstein ist Meister!!!

Es spielten für die Mannschaft: im Einzel Sebastian Fischer (2), Tim Bock (1), Leon Siepe (1), Leo Schuster (1) und im Doppel Sebastian Fischer/Tim Bock, Leon Siepe/Leo Schuster (1).

(ls)

Dritte Schüler feiern Meistertitel in der Kreisliga

Am Mittwoch, den 29.04.2017, hatte die 3. A-Schüler Mannschaft vom TTC Königstein das letzte Ligaspiel gegen die Mannschaft aus Stierstadt. Für die Mannschaft aus Königstein ging es in diesem Spiel um die Entscheidung der Meisterschaft. Sie mussten mindestens unentschieden spielen, um Meister zu werden. Gleich zu Beginn konnte die Mannschaft aus Königstein das Doppel für sich entscheiden und ging mit 1:0 in die Einzel. Nach 4 starken Einzeln stand es dann 5:0 und die Meisterschaft war für Königstein gewonnen. Doch das Spiel war noch nicht zu Ende und Königstein spielte stark weiter. Am Ende gewann Königstein souverän 10:0. Für Königstein spielten (auf dem Bild von links nach rechts): Jan Bracker (3), Pascal Schindling (3), Jakob Zierz (3) und das Doppel Jan Bracker/Jakob Zierz (1). Außerdem im Bild Trainer Florian Dorn.

(jz)

Erfolgreiche Ostereiersuche für Mike Schulz-Schomburgk

Am Ostersamstag errang einer unser jüngsten Spieler, Mike Schulz-Schomburgk, beim Tischtennis-Jugend-Turnier des TTC Pfungstadt im Schüler-C-Einzel den 3. Platz und konnte hier sogar die Doppelkonkurrenz mit seinem Partner Sean Wilson (SG Wambach) gewinnen. Tags darauf ging er bei den 41. Offenbacher Stadtmeisterschaften an den Start. Hier belegte er erneut den 3. Platz im Schüler-C-Einzel und gemeinsam mit seinem Partner Tom Aeberhard (TSF Heuchelheim) den 2. Platz im Doppel. Auf dem Foto präsentiert er stolz seine Ausbeute an Urkunden, Medaillen und Pokalen. Herzlichen Glückwunsch zu diesen schönen Erfolgen.

(mm)

Endspiel Hessische Schülermannschaften Königstein vs. Seligenstadt

Am 5. Mai geht es um die hessische Meisterschaft der Schüler A. Endspiel um die Fahrkarte zu den deutschen Meisterschaften. Gegner unserer Schüler A-Mannschaft wird der TTC Seligenstadt sein, der in dieser Saison in der Jugend-Hessenliga gespielt hat. Als bestplatzierte Schüler-Mannschaft in dieser Liga treten sie gegen unsere Jungs an, die Sieger der Schüler-Hessenliga.

Da die Seligenstädter ausschließlich mit Spielern aus dem Landeskader spielen, ist die Herausforderung groß. Ihre Spielstärke haben sie außerdem unter Beweis gestellt durch den zweiten Platz in der Jugend.

Da muss also alles passen, damit unser Team als Sieger aus der Partie hervorgeht. Entsprechend motiviert bereiten sich die Königsteiner Spieler auch auf diesen Höhepunkt in ihrer bisherigen Laufbahn vor. Das verdient nicht nur Respekt sondern auch konkrete Unterstützung: alle Vereinsmitglieder sollten kommen und möglichst noch Freunde mitbringen. Der Weg ist viel kürzer als der, den unsere Mannschaft bereits auf seinen vielen Fahrten durch ganz Hessen zurückgelegt hat: wir treffen uns in Unterliederbach, Geißspitzweg 15, 65929 Frankfurt. Der erste Aufschlag erfolgt um 18 Uhr. Wir sehen uns dort!

(jg)

Schüler B nach Sieg gegen den TTC Ober-Erlenbach weiterhin an der Tabellenspitze

Jannik Meindl steuerte drei Punkte zum Sieg gegen den TTC OE bei
Jannik Meindl steuerte drei Punkte zum Sieg gegen den TTC OE bei

Am Mittwoch, den 29.03.2017, trat die B-Schüler Mannschaft des TTC 1948 Königstein gegen den TTC OE Bad Homburg an. Nach einem spannendem Doppel von Nikolas Kleer und Jannik Meindl holten die Königsteiner ihren ersten Punkt zum 1:0. Nach fünf hervorragenden und souverän gespielten Einzeln von Michael Schulz-Schomburgk, Philip Wilken, Tim Eichert und Jannik Meindl führte der TTC 1948 Königstein überzeugend mit 6:0.

Die folgenden Spiele von Tim Eichert und Philip Wilken gingen leider sehr eindeutig verloren, obwohl beide Königsteiner strategisch gut gespielt hatten und bis zum Schluss kämpften. Damit stand es nur noch 6:2 für den TTC Königstein.

Daraufhin gewann Michael Schulz-Schomburgk beeindruckend und klar sein drittes Einzel zum 7:2 für Königstein. Das Abschlusseinzel gewann Jannik Meindl mit viel Kampfgeist und Nervenstärke im fünften Satz und führte seine Mannschaft zum 8:2 Sieg.

Nach einer starken Leistung der gesamten Mannschaft des TTC 1948 Königstein haben die B-Schüler mit 8:2 überlegen gewonnen und stehen somit auf dem ersten Tabellenplatz der Kreisliga.

(jm)

2. Schülermannschaft festigt Tabellenführung in der Bezirksliga

Tim Bock - Position 2 der Mannschaft und Autor des Artikels
Tim Bock - Position 2 der Mannschaft und Autor des Artikels

Am 31. März traf der TTC Königstein in der Bezirksliga West auf die TuS Nordenstadt, die im Tabellenmittelfeld platziert ist. Nach ausgeglichenem Spielstand aus den Doppeln ging es bei den ersten Einzelspielen hin und her. Schließlich verlor Tim (Position 2) knapp im Entscheidungssatz. Sebastian (Position 1) gewann klar. Damit war der Zwischenstand 2:2. Leo (Position 4) gewann ohne Probleme. Leon (Position 3) musste die Zähne zusammen beißen und entschied den fünften Satz für sich. Beim Zwischenstand von 4:2 konnte das vordere Paarkreuz die Partie zugunsten der Königsteiner entscheiden. Sebastian gewann sein Duell gegen die Nordenstädter Nummer 1 klar. Auch Tim ließ nichts anbrennen und siegte am Nebentisch. Alle Teammitglieder waren mit dem 6:2 sehr zufrieden. Im letzten Spiel gegen die SG Oberbiel (Tabellenplatz 5) reicht ein Unentschieden, um die Meisterschaft der Bezirksliga nach Königstein zu holen.

(tb)

3. Schülermannschaft mit souveräner Vorstellung gegen Glashütten

Gewann all seine Spiele gegen Glashütten souverän: Jakob Zierz
Gewann all seine Spiele gegen Glashütten souverän: Jakob Zierz

Ein überragendes Spiel hat am Mittwoch, den 29. März, die 3. Schülermannschaft gegen den SC Glashütten hingelegt. Nach einem starken Doppel von Jan Bracker und Pascal Schindling ging es gut für den TTC Königstein weiter.

Nach fünf sehr guten Einzeln hat Königstein den Sieg schon sicher gehabt. Königstein ließ aber nicht locker und gewann am Ende überlegen 10:0. So könnte die 3. A-Schüler Mannschaft der Meisterschaft wieder einen Schritt näher kommen. Punktelieferanten des Tabellenführers waren das Doppel Pascal Schindling/Jan Bracker (1) sowie im Einzel Jakob Zierz (3), Jan Bracker (3) und Pascal Schindling (3)

(jz)

 

2. Schülermannschaft des TTC Königstein spielt gnadenlos

 Am Freitag, den 23.3.2017, begegneten sich die 2. Schülermannschaft des TTC Königstein und der TTC Igstadt . Nachdem die Doppel 2:0 endeten, führten Sebastian Fischer (Platz 1) und Tim Bock (Platz 2) die Siegesserie mit je einem Erfolg überragend weiter. Leon Siepe (Platz 3) und Leo Schuster (Platz 4) holten im hinteren Paarkreuz ebenfalls zwei Punkte . Mannschaftsführer Leo Schuster, der in der Woche krankheitsbedingt nicht voll trainieren konnte, war mit seiner Leistung nicht zufrieden: "Eigentlich habe ich unfassbar schlecht gespielt!"

Und dennoch: der TTC Königstein ist in dieser Klasse die Mannschaft der Stunde und rückt mit diesem 6:0-Kantersieg dem Gewinn der Meisterschaft immer näher!

(ls)

 

1. Schülermannschaft erreicht Pokalendrunde (20.03.2017)

Ioannis Papadopoulos holt den entscheidenden Punkt im Pokal gegen die SG Anspach
Ioannis Papadopoulos holt den entscheidenden Punkt im Pokal gegen die SG Anspach

Großes Tischtennis, Dramatik pur, Spannung bis zum letzten Spiel mit Happy End für die Schüler A des TTC Königstein: das alles war geboten, als das Team sich am Ende hauchdünn mit 4:3 im Pokalachtelfinale gegen den Ligakonkurrenten der SG-Anspach durchsetzte.

Beide Mannschaften begegneten sich, wie bereits in den beiden Ligaspielen zuvor, auf Augenhöhe. Nach den ersten beiden Einzeln stand es 1:1. Tim Meindl hatte gegen Gerrit Thielmann mit 0:3 deutlich das Nachsehen, während sich Tomás Göske Toro ebenso deutlich gegen Niklas Timur durchsetzte. Danach setzte es zwei herbe Rückschläge. Ioannis Papadopoulos verlor überraschend deutlich mit 0:3 gegen den stark aufspielenden Moritz Orgler. Tomás stand kurz vor einem Sieg gegen Gerrit Thielmann, verlor dann aber sein Match im Entscheidungssatz. 3:1 für die SG Anspach, kein Spiel durfte mehr verloren gehen.

Und die Königsteiner Mannschaft zeigte ihren beeindruckenden Charakter. Wenige Minuten nach einer Fünfsatzniederlage und einer bösen 0:3-Klatsche spielten Tomás und Ioannis ein überragendes Doppel. Orgler / Thielmann waren ohne den Hauch einer Chance und der TTC verkürzte nach drei gewonnenen Sätzen auf 2:3 in der Gesamtwertung. Was danach folgte, war eine Demonstration der Stärke. Tim Meindl überzeugte durch eine bärenstarke Präsenz am Tisch und spielte konzentriert und hochklassig bis zum letzten Punkt. Moritz Orgler musste sich diesem Druck beugen und verlor verdient mit 0:3.

Damit kam es zum allesentscheidenden Spiel zwischen Ioannis und Niklas Timur. Beide waren schon oft aufeinander getroffen und Niklas hatte das bessere Ende immer für sich. Was sich dann aber in und außerhalb der Box abspielte, war ein emotional mitreißendes Erlebnis. Unglaublich, wie viel Lärm eine Handvoll Spieler und Eltern machen können, um ihren Spieler anzufeuern. Beeindruckend, wie dynamisch und vom Siegeswillen beseelt Ioannis auftrat. Und zwischen Publikum und Spieler der Coach Florian Dorn als Ruhepol, der Ioannis die nötige Orientierung gab. Und am Ende? Ioannis wurde zum Pokalhelden, denn er sicherte mit 3:0 den entscheidenden Punkt zum 4:3. Nach dem Gewinn der Hessenliga ziehen die Schüler A auch in die Runde der besten acht des Pokals ein.

Die Pokalendrunde findet in Königstein statt. Termin ist der 25. Mai. Eine gute Gelegenheit zu zeigen, wie ein Verein hinter einer Mannschaft steht!

(jg)


Wer wir sind

Der TTC Königstein wurde 1948 gegründet. Wir bieten heute mehr als 100 Mitgliedern aller Alters-klassen die Möglichkeit Tischtennis in der Mannschaft oder auch "just for fun" zu spielen. Vom Anfänger bis zum ambitionierten Spieler findet jeder bei uns das richtige Angebot.

 

Was wir leisten

Wir trainieren am Mittwoch und Freitag zwischen 18 und 22 Uhr, während der Schulzeit das ganze Jahr hinweg. Für derzeit 9 Mannschaften organisieren wir die Teilnahme an den Mannschaftsmeister-

schaften von der Hessenliga (1. Jugend) bis zur 2. Kreisklasse sowie die Starts bei Einzelmeisterschaften auf (fast) allen Ebenen.

Kontakt

Den Kontakt mit uns können Sie auf verschiedenen Wegen knüpfen:

1. Sie rufen uns an

(1. Vorsitzender Manfred Minnert 0171/7809816 oder Jugendwart Florian Dorn 0173/8899112)

2. Sie nutzen das Kontakt-formular unter KONTAKT


*


*